Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

Bitburger Kreispokal – SC Sinzig gewinnt gegen Ahrweiler BC III

SC Sinzig steht in Runde zwei! Am Sonntagmittag setzte sich die erste Mannschaft aus der Barbarossastadt nach 120 spannenden Spielminuten beim Ahrweiler BC III mit 2-0 durch und steht somit in der zweiten Runde des Bitburger Kreispokals.

Mit den Neuzugängen Michael Kläser und Jehon Musliji in der Startelf lieferte sich die Mannschaft von Trainer Murat Üydül von Beginn an eine kämpferische Begegnung mit den Kreisstädtern. In der ersten Halbzeit spielte sich ein Großteil der Begegnung im dichten Mittelfeld ab, Torchancen blieben zunächst aus. Ein Kopfball von Jehon Musliji sowie Schüsse von Niklas Saess und Eric Tukven sollten bis zum Seitenwechsel die größten Sinziger Chancen bleiben. Auf der Gegenseite wusste Ahrweiler zwar durch Standards eine gewisse Gefahr auszustrahlen, nennenswerte Chancen ergaben sich daraus allerdings nicht vor dem Tor von Torhüter Mario Groß. In der zweiten Halbzeit zogen dann beide Mannschaften das Tempo nochmals an und der ABC III tauchte mehr als einmal gefährlich vor dem Sinziger Gehäuse auf. Auf der Gegenseite scheiterte Niklas Saess mit einem Kopfball am gegnerischen Torhüter, während Adrian Schefczyk’s Freistoß vom Ahrweiler Torhüter bravourös gehalten wurde. Nach einer vergebenen Chance von Eric Tukven konnte man im Lager der Sinziger schon gewisse, böse Vorahnungen haben, dass sich derartiger Chancenwucher rächen könnte. Doch es kam anders, denn Mario Groß lief in einer heißen Schlussphase zur Höchstform auf und parierte gleich mehrfach glänzend gegen den Ansturm aus Ahrweiler. Und so blieb es nach neunzig Minuten beim torlosen Remis, weshalb 2×15 Zusatzminuten herhalten mussten. Und hier hatten die Sinziger dann das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite: Nach einem langen Freistoß lenkte zunächst ein Ahrweiler Verteidiger das Leder an den eigenen Pfosten. Im Anschluss hieran hatte Paul Buta aus kurzer Distanz dann wenig Mühe, dass Leder im Ahrweiler Tor zu versenken. Ahrweiler reagierte mit wütenden Angriffen, die in der Summe jedoch an der umsichtigen Sinziger Defensive versandeten. Und so blieb die Schlusspointe Eric Tukven überlassen: Mit dem Schlusspfiff erzielte er vom Sechzehner aus das 2-0 und entschied somit die Begegnung für den SC.

Fazit: In einer zu großen Teilen ausgeglichenen Begegnung zählten die Sinziger insgesamt ein Vielzahl der Torchancen, weshalb der Sieg verdient war. Gleichwohl bleibt festzuhalten, dass auch Ahrweiler mehrfach nah am 1-0 war, wodurch das Spiel vermutlich eine andere Wendung genommen hätte. Aus Sinziger Sicht lassen sich unter dem Strich mehr positive Schlüsse für den Meisterschaftsstart am kommenden Freitag gegen den SV Oedingen ziehen.

Es spielten: Mario Groß, Benedikt Feldhaus, Christian Engelmann, Michael Kläser, Pascal Horey, Niklas Saess, Nima Hossieny, Adrian Schefczyk, Eric Tukven, Jehon Musliji, Paul Buta, Fabian Fabritius, Murat Üydül

Auch die neu formierte zweite Mannschaft des SC Sinzig trat im Pokal an: Gegen die klassenhöhere SG Maifeld II stand die Truppe von Trainer Bartos Pazurek leider auf verlorenem Posten und unterlag schlussendlich 1-6. Den Sinziger Treffer erzielte Aras Hussain. Bereits am Donnerstag startet das Team gegen die SG Niederzissen II in die Meisterschaft.