Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden

Im dritten Testspiel der Saisonvorbereitung gelang dem SC Sinzig ein 3:2-Sieg gegen den D-Ligisten Eintracht Esch.

Dabei erwischte die aus Spielern der ersten und zweiten Mannschaft zusammengewürfelte Mannschaft einen Start nach Maß und ging früh durch Adrian Schefczyk in Führung. Nach doppeltem Doppelpass mit Niklas Saess und anschließend Eric Tukven hatte der Spielmacher wenig Probleme auf 1:0 zu stellen.
Wenig später sorgte erneut Schefczyk für Jubel im Sinziger Lager. Sein als Flankenball gedachter Pass auf Eric Tukven wurde vom gegnerischen Torhüter unterschätzt – und landete schlussendlich zum zweiten Sinziger Treffer im Netz. Noch vor der Pause konnte Esch dann nach schnellem Konter auf 1:2 verkürzen.
Im zweiten Durchgang konnte Rafael da Cruz Regalado früh die Weichen auf Sieg stellen. Aus kurzer Distanz traf der Neuzugang von der SG Westum zum 3:1. Quasi im Gegenzug verkürzte Esch allerdings auf 2:3.
Dabei sollte es bleiben – und der SC feierte den zweiten Sieg im dritten Vorbereitungsspiel. Ein besonderer Dank geht an SC-Spieler Dominik Jozic sowie Justin Risch vom SC Bad Bodendorf, die jeweils eine Halbzeit spontan als Schiedsrichter einsprangen.