Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden

111 Jahre SC Rhein-Ahr Sinzig

Vorsitzmde des SC Rhein-Ahr Sinzig Silvia Mühl

 Grusswort der Vorsitzenden Silvia Mühl

Liebe Freunde unseres Vereins,

wir feiern unser 111. Jubiläum – und das in der Zeit, wo die Pandemie Corona unser aller Leben durcheinander wirbelt. 111 Jahre SC Rhein-Ahr Sinzig, ein weiterer Meilenstein in einer wechselvollen Geschichte unseres Vereines – geprägt von Höhen und Tiefen.

Als ich vor 11 Jahren als Beisitzerin dem Vorstand des SC beitrat, wurde ich in meiner damaligen Funktion als Ortsvorsteherin der Kernstadt von Mitgliedern des SC um Unterstützung gebeten mit dem Satz: Der SC ist mein Herz!!

Fußball ist verbunden mit großen Emotionen, die ich schon kennenlernen durfte. Vereinsaustritte ohne Begründungen, Vereinseintritte von Helfern, die unsere Jugend trainieren, ausbilden und Vorbild sind. Mitglieder im Vorstand, die mitarbeiten – einfach aus Liebe zum Fußball, zum SC Rhein-Ahr Sinzig e. V. und zur Gemeinschaft.

Ich nutze hier diese Gelegenheit, um Danke zu sagen: Unseren Trainern und Betreuern, den Spielern, den Jugendspielern, den Eltern unserer Jugend, allen heutigen und früheren Vorstandsmitgliedern sowie unseren Sponsoren. Nach 111 Jahren Vereinsleben gilt mein Dank auch allen Vereinsmitgliedern, die uns treu sind, der Stadt Sinzig und vielen Freunden für ihre Unterstützung.

Dem Förderverein Denkmalpflege und Heimatmuseum sind wir besonders verbunden. Ohne deren Initiative wäre eine solch fantastische Ausstellung über das Wirken des FiFa Schiedsrichters Edgar Steinborn oder unserer Fußballlegende Werner Lücke nicht zustande gekommen. Wir sagen Danke an alle Mitwirkenden unter der Leitung des Vorsitzenden Hardy Rehmann.

Ich hoffe, wir sehen viele Interessierte bei einem Besuch der Ausstellung!

Herzliche Grüße

Silvia Mühl