Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden

C-Jugend unterliegt in Gönnersdorf – Dezimierter Kader schlägt sich wacker

Am vergangenen Freitag unterlag die C-Jugend des SC Rhein-Ahr Sinzig bei der JSG Brohl in Gönnersdorf mit 2:4. Dabei verkaufte sich die Mannschaft um Kapitän Anton Schmadtko über die gesamte Spieldauer teuer und schnupperte lange am Punktgewinn.

Die favorisierten Gastgeber setzten die junge Sinziger Elf, in der gleich fünf Spieler aus der D-Jugend aushelfen mussten, von Beginn an unter Druck und stellten früh auf 1:0. Der SC Sinzig hielt so gut es ging dagegen – und insbesondere Torhüter Alexander Reisdorff verdiente sich Bestnoten. Mit einem Entlastungsangriff fiel der etwas überraschende Ausgleich: Christopher Schmitt setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und blieb vor dem gegnerischen Torhüter cool- 1:1. Nur wenige Zeigerumdrehungen später zeigte der gut leitende Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Gooma Altarcho verwandelte sicher zur knappen Pausenführung für den SC Sinzig.

In der zweiten Halbzeit erhöhte der Gastgeber nochmals das Tempo und die Sinziger mussten schnell den Ausgleich hinnehmen. In der Schlussphase entschied Brohl die Begegnung dann zu seinen Gunsten. Und dennoch: Beim SC Sinzig überwog nach Schlusspfiff der Stolz, beim Spitzenreiter so lange so gut mitgehalten zu haben.

Es spielten für der SC-Sinzig: Alexander Reisdorff, Maxim Karnauschenko, Anton Schmadtko, Sami Hasso, Fynn Fleischer, Muhammed Altarcho, Christopher Schmitt, Feraz Alo, Gooma Altarcho und Julien Kühn