Auf Tour zum Anstoß mit dem Mannschaftsbus

Spendenaktion von Brandenburg bringt Jugendmannschaften des SC Sinzig wieder zum Spiel

Groß war die Freude beim Fußballverein SC Sinzig über die Spende zur Unterstützung des Wiederaufbaus. Denn der von der Flutkatastrophe hart getroffene Verein hat alles verloren. Dank der Spendenaktion aus Brandenburg sind die Kinder- und Jugendmannschaften jetzt mit einem Bus mobil.

Bei der Flutkatastrophe wurden das Rhein-AhrStadion und die Gebäude im Grünen Weg völlig zerstört.  Um den Jugendmannschaften wieder einen Trainings- und Spielbetrieb auf Plätzen befreundeter Vereine in der Umgebung zu ermöglichen, stellte sich die fehlende Mobilität als ein großes Problem heraus. Denn Eltern, die in der Vergangenheit Fahrdienste für die Kinder übernahmen, hatten bei der Flut ihr Auto verloren. Daher setzte der Vorstand des SC Sinzig alles daran eine Lösung zu finden, damit den Kindern und Jugendlichen wieder die Möglichkeit zum Fußballspiel ermöglicht werden kann. „In der Situation war der Anruf von Michael Böttcher, Bürgermeister von Letchin, ein Geschenk des Himmels“ erinnert sich die Vorsitzende Silvia Mühl. Denn in dem Telefonat teilte ihr Böttcher mit, dass der SC Sinzig bei der Auswahl der unterstützenden Einrichtungen aus der Spendenaktion „Wir helfen“ des Landes Brandenburg bedacht werde.

Auch die Spender aus Brandenburg wurden bei der Gestaltung des Mannschaftsbusses bedacht. Fotos: Agentur Friedsam

Mannschaftsbus mit attraktivem Erscheinungsbild

Mit Hilfe des örtlichen KFZ-Händlers Uwe Wiegelmann konnte der SC Sinzig kürzlich einen gut erhaltenen Bus erstehen, der künftig die Fußballteams zu den Trainingsorten und Fußballspielen bringen wird. Für ein attraktives Erscheinungsbild sorgte der Sinziger Unternehmer Reiner Friedsam und seine Marketingagentur. „Uns ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Kinder nach Corona und jetzt der Flutkatastrophe wieder ein Stück Normalität erhalten. Das Fußballspielen als Teamsport kann hierzu einen wichtigen Beitrag leisten“.

Begeistert zeigte sich Silvia Mühl und der weitere Vorstand von dem Ergebnis. „Danke für die großartige Unterstützung. Ganz besonders den vielen Spenderinnen und Spender aus Brandenburg“. Fabian Fabritius, sportlicher Leiter des SC fügt hinzu: „Mit dieser Unterstützung wird ein wichtiges Zeichen gesetzt, insbesondere für die aktiven Mitglieder des SC Sinzig, dass es trotz derzeit schwieriger Rahmenbedingungen weitergeht mit unserem Traditionsverein“.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden