Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

SC Sinzig siegt in Plaidt – und steht im Achtelfinale um den Kreispokal!

Am Mittwochabend reiste die erste Mannschaft des SC Sinzig zur Zweitrundenpartie des Bitburger Kreispokals nach Plaidt. Die dort ansässige DJK Plaidt II hatte in der ersten Runde den Sinziger Ligarivalen SV Oberzissen II ausgeschaltet und wollte gegen die Mannschaft aus der Barbarossastadt nun den nächsten Überraschungscoup landen.
Doch die Üydül-Truppe begann konzentriert und ließ insbesondere defensiv keine Zweifel aufkommen. Nach vorne gestaltete sich die Begegnung schon schwieriger, da auch die Plaidter zu verteidigen wussten und der SC Sinzig somit zunächst nicht in aussichtsreiche Positionen kam.

Doch im Fußball braucht es eben nicht immer attraktive Schusspositionen, um zum Torerfolg zu kommen. Das dachte sich auch Nima Hossieny, der Mitte der ersten Halbzeit aus knapp 30 Metern einfach mal abzog und das Leder voll traf. Der Ball schlug unhaltbar im Plaidter Tor ein und Sinzig führte. Mit der 1-0 Führung im Rücken ging es dann in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff stellte Adrian Schefczyk dann schnell seine Klasse unter Beweis. Zunächst besorgte er freistehend das 2-0, dann hämmerte er das Leder nach Zusammenspiel mit Murat Üydul zum 3-0 in die Maschen, eine schnelle Vorentscheidung. Die weitere zweite Hälfte plätscherte zunehmend vor sich hin, ehe gegen Ende der Begegnung nochmal Fahrt aufgenommen wurde. Die tapfer kämpfenden Gastgeber kamen nach einem schnellen Konter zu ihrem verdienten Ehrentreffer. Wenig später erzielte Benedikt Feldhaus nach einem Freistoß das 4-1 für den SC Sinzig.

Es spielten: Mario Groß – Michael Kläser, Christian Engelmann, Fabian Fabritius, Pascal Horey, Nima Hossieny, Niklas Saess, Benedikt Feldhaus, Murat Üydül, Adrian Schefczyk, Paul Buta,Jehon Musliji, Ersen Konca, Marcel Stenz