Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

SC Sinzig gewinnt gegen VfR Waldorf

Am Sonntagmittag trat die erste Mannschaft des SC Sinzig auf heimischer Asche gegen den VfR Waldorf an. Im Vergleich zur Vorwoche und dem 3-0 Auswärtssieg bei der SG Bachem II nahm Trainer Pelzer nur eine Änderung vor. Der angeschlagene Eric Tukven rotierte auf die Bank, für ihn begann Thomas Piel. Die Gäste, die den SC im Hinspiel mit 3-2 besiegen konnten, und bereits für die ein oder andere Mannschaft ein Stolperstein waren, begannen erwartungsgemäß defensiv und suchten ihr Glück bei Kontern. Der SC wiederum verstand es zunächst nur sporadisch die Gäste vor wirkliche Probleme zu stellen, und so blieben die allerdings hochkarätigen Chancen durch Niklas Saess und Benedikt Feldhaus Mitte der ersten Hälfte die einzigen Höhepunkte. Als sich viele der Zuschauer schon mit einem torlosen Remis zur Pause abgefunden hatten, zog Rafael da Cruz Regalado nochmals über rechts, bediente Murat Üydül in Höhe des Strafraums, und dieser schoss platziert mit links zur 1-0 Führung.

In der zweiten Halbzeit galt es dann das Risiko im Spiel nach vorne abzuwägen. Ein zweiter Treffer wäre mit Sicherheit förderlich für die Nerven des Trainers und der Zuschauer gewesen, auf der anderen Seite spielte Waldorf erst einmal weiter defensiv, und der SC wollte mit den Ereignissen im Hinspiel, hier verspielte man eine 2-0 Führung, in keine gegnerischen Konter laufen. Und so bot sich den Zuschauern ein keinesfalls hochklassiges Spiel. Sinzig hätte durch eine gute Möglichkeit von Paul Buta auf 2-0 erhöhen können, verstand es jedoch nicht, die eigentlich vorhandene spielerische Qualität auf den Platz zu bringen. Allerdings: Hinten stand man über 90 Minuten stark und hatte lediglich die ein- oder andere Standardsituation zu meistern. So blieb es beim glanzlosen 1-0 Heimsieg. Den Gästen konnte man eine disziplinierte und geschlossene Mannschaftsleistung attestieren, mit der auch gegen die ein oder andere Mannschaft noch Punkte zu holen sein sollte.  Am nächsten Sonntag steht das Rückrundenspiel gegen den SC Bad Bodendorf II in Bad Bodendorf an.

Für den SC Sinzig spielten: Mario Groß, Benedikt Feldhaus, Bartos Pazurek, Christian Engelmann, Christopher Dressler, Nima Hossieny, Murat Üydül, Niklas Saess, Rafael da Cruz Regalado, Thomas Piel, Paul Buta, Fabian Fabritius, Pascal Horey, Franco Pufke.