Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

Guter Teamgeist trotz herber Niederlage

D-Junioren verlieren im Spiel gegen den Ahrweiler BC

Vergangenen Samstag reisten die D-Junioren gemeinsam mit Ihrem Trainer Paul Rosenstein und einigen Eltern nach Ahrweiler um dort ihr Spiel anzutreten. Die Partie Ahrweiler BC II gegen SC Sinzig wurde pünktlich um 16:00 Uhr angepfiffen. Kurz nach Spielbeginn fiel bereits das erste Tor für Ahrweiler. Die 9er Mannschaft vom SC Sinzig war anscheinend noch nicht so ganz bei der Sache. Nachdem die Sinziger Jugend erst mal das 1:0 hinnehmen musste, schafften es die Jungs es aber in der ersten Halbzeit gut gegen zuhalten, um ein weiteres Tor zu verhindern. Man sah wie sich das Sinziger Team in Zeug legte um den Anschlusstreffer zu erzielen, aber der Ball wollte so schnell nicht ins Netz. Es sind noch ca. 10 Minuten zu spielen, dann ist die erste Halbzeit zu Ende. Und dann endlich: TOOOR 1:1. Die Eltern in der SC Fankurve jubelte, klatschte und freute sich über das Tor der Kicker. Da hörte man auch schon den Pfiff des Schiedsrichters. Die erste Halbzeit war gespielt und beide Mannschaften gehen vom Platz und sprechen mit Coach Paul Rosenstein über den Spielverlauf.

Nach der Pause stehen beide Mannschaften wieder auf ihren Positionen. Nun heißt es weiterkämpfen, Ahrweiler greift intensiver an und setzen sich immer stärker gegen unsere Jungs durch. Das wird nicht leicht werden. Da ist es auch schon passiert, 2:1. Ahrweiler BC greift erneut an, unsere Junioren hatte keine Chance mehr, diese abzuwehren und so erhöhen die Gastgeber zum 3:1. In der zweiten Halbzeit fallen die Tore fast im 5 min Takt. Das Team aus der Barbarossastadt konnte es nicht verstehen. Sie haben so sehr gekämpft und immer wieder versucht zu blocken, aber die Gegener waren einfach zu stark im Spiel. Am Ende gelingt es Ahrweiler noch das Spielergebnis auf 5:1 zu erhöhen. Die beiden Teams verabschiedeten sich sportlich voneinander und gingen in die Kabinen. Trotz der Niederlage lautete das gemeinsame Fazit der Sinziger Jungs: „Auch wenn wir verloren haben, wir sind ein Team und halten zusammen. Das nächste Spiel wird besser“.