Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

Eine Woche voller Niederlagen – und trotzdem Kopf hoch E2 !!

Unsere E-2-Jugendmannschaft hatte letzte Woche eine Mammutaufgabe zu bewältigen.Trotz Trainingsrückstand drei Spiele in nur einer Woche!! Dabei mussten wir bereits in den Wochen zuvor eine knappe Niederlage gegen den ABC Ahrweiler II hinnehmen. Jetzt ging es am 11.04. nach Löhndorf. Geplant war eine Wiedergutmachung, aber die SG Westum/Löhndorf war einfach zu stark für unsere kleinen Recken.

Bis zur Halbzeit spielte unsere Mannschaft zwar fast gleich stark mit, aber da stand es trotzdem bereits 3:0. Auch aufmunternde Worte in der Halbzeitpause halfen nichts mehr. Unsere Abwehr konnte die Stürmer von der SG Westum/Löhndorf nicht aufhalten. Nur unser Sturmmann Tufan schaffte zumindest den Ehrentreffer zum 7:1.

Beim nächsten Spiel am Freitag, den 13.04. entpuppte sich für uns als „Unglückstag. Gegen Bad Bodendorf II kamen unsere Spieler zu mehreren Torchancen, konnten aber nur in der 11. Minute einen Treffer zum Endstand 3:1 erzielen. Nach der Pause wurde unsere Abwehr etwas stabiler und ließ bis zum Schluss keinen Gegentreffer mehr zu.

Das dritte Spiel in Folge war ein Nachholspiel am Samstag, den 14.04.2018 gegen den Tabellenführer JSG Ahrbrück. Hier fehlten die Kräfte und unserer ansonsten gute Mannschaft gerieten etwas unter die Räder. Nachdem Elson uns in der 20. Minute in Führung brachte, sah es nach einem Sieg für den SC Sinzig aus. Aber bereits in der 22. Minute glich die JSG Ahrbrück aus und konnte in der 23. Minute nach einem leichten Abwehrfehler in Führung gehen. In der Pause nahm man sich viel vor, aber leider spielte die JSG Ahrbrück nicht so mit, wie wir wollten und erzielte in der 26. Minute das 1:3. Das 3:2 von Tufan in der 27. Minute war ein schön ausgespieltes Tor. Ein Ausgleich schien in Reichweite, aber unsere Abwehr wurde ab da überrannt. Vorgegebenen Positionen wurden oder konnten nicht mehr eingehalten werden, das Mittelfeld schien nicht mehr ganz bei der Sache zu sein und dem Angriff war ein Erfolg versagt. So kam es, dass die JSG Ahrbrück das Ergebnis auf sagenhafte 9:2 ausbaute.