Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

3-1 gegen SV Dernau II: SC Sinzig baut Punktevorsprung aus

Am Sonntagmittag erwartete die Mannschaft des SC Rhein-Ahr Sinzig den SV Dernau II zum Spitzenspiel der Kreisliga D Nord. Die vor der Partie punktgleichen Mannschaften, auf Rang 1 und 2 rangierend, lieferten sich bereits im Hinspiel einen harten Kampf, den der SC Sinzig mit 2-1 für sich entscheiden konnte. Mit zwei personellen Änderungen im Vergleich zur Vorwoche schickte Trainer Tim Pelzer die Mannschaft ins Spiel: Für den privat verhinderten Rafael da Cruz Regalado begann Eric Tukven, zudem kehrte Niklas Saess für den verletzten Christian Engelmann in die Startelf zurück. Der SC Sinzig begann die Begegnung äußerst druckvoll und erspielte sich schnell eine Doppelchance durch Saess und Piel, bei der jedoch der gegnerische Torwart glänzend reagierte. Auch kurze Zeit später behielt dieser im Duell gegen Paul Buta die Oberhand. Die dritte glasklare Möglichkeit sollte dann gelingen: Einen weiten Pass von Pazurek nahm Murat Üydül gekonnt an und legte ihn am Torwart vorbei zur umjubelten Führung. Und der Jubel schien noch nicht lange verklungen, da fiel bereits der zweite Treffer: Paul Buta kam auf der linken Seite durch, schoss den Ball quer auf Eric Tukven, und dieser musste den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen – 2:0. Und erneut beließ es der SC hierbei nicht: Nur wenige Minuten später nahm Thomas Piel einen langen Diagonalpass sehenswert mit, legte das Leder am Gegenspieler vorbei und zog vom Strafraumeck sehenswert zum dritten Treffer ab. Nach dieser frühen, offensichtlichen Vorentscheidung ließen die Sinziger Ball und Gegner laufen und brachten die deutliche Führung sicher in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kam der SC Sinzig gefühlt auf 90% Prozent Ballbesitz, ohne jedoch die teils hochkarätigen Chancen wie ein Lattenschuss durch Pascal Horey und ein knapp am Tor vorbeirauschender Schuss von Nima Hossieny, zu weiteren Treffern nutzen zu können. Ein Highlight aus Sinziger Sicht gab es jedoch noch: Adrian Schefczyk kehrte nach einer mehrmonatigen Kreuzbandverletzung zurück und gab sein Comeback Mitte der zweiten Hälfte. Mit dem Schlusspfiff nutzten die Gäste dann ihren ersten Abschluss der Begegnung zum Ehrentreffer.

Durch den Sieg hat der SC Sinzig nun drei Punkte Vorsprung vor dem SV Dernau II, zudem kann die Mannschaft von Tim Pelzer bei einem Spiel weniger noch auf sechs Punkte davonziehen. Am kommenden Sonntag, 09.April, 14:30 Uhr tritt die Mannschaft auswärts bei der SG Westum III an, die der Mannschaft im Hinspiel, das unentschieden endete, vieles abverlangte.

Es spielten: Mario Groß, Benedikt Feldhaus, Franco Pufke, Bartos Pazurek, Christopher Dressler, Niklas Saess, Murat Üydül, Nima Hossieny, Eric Tukven, Thomas Piel, Paul Buta, Pascal Horey, Fabian Fabritius, Adrian Schefczyk